Haus G8a

Stuttgart - Killesberg

2011 - 2012


Nachdem aufgezeigt werden konnte, dass durch einfache aber effektive Umbaumassnahmen das Haus aus den 60er Jahren den heutigen Anforderungen der Familie gerecht werden kann, hat der Bauherr sich für den Erhalt des Bestandes entschieden.


Das Hauptdach wurde gedämmt und ausgebaut, das Nebendach über dem Anbau abgebrochen und als Flachdach mit Terrasse ausgebildet. Die Gaubenkonstruktionen im Hauptdach schaffen zusätzlichen Wohnraum und ermöglichen einen grandiosen Blick über das Feuerbacher Tal. 


Der bestehende Vollwärmeschutz wurde mit Polyurethan-Dämmplatten aufgedoppelt und erreicht trotz des geringen Schichtaufbaus optimale Werte.


Über kleine Eingriffe in die Gebäudestruktur konnten die Grundrisse optimiert werden. Der alte Steinboden blieb erhalten und prägt die warme Atmosphäre der Innenräume.


Bauherr: Privat

Mitarbeit: Claudia Härtner

Leistungsphasen: 1 bis 8

Veröffentlicht in der Fachzeitschrift "Althaus modernisieren"